NEWS



BERICHT NEW YEAR DINNER

Am 9.2. sind wieder viele Mitglieder der Einladung zur Jahreshauptversammlung gefolgt. Es war wie immer sehr interessant, das vergangene Jahr mithilfe eines von Wolfgang zusammengestelltes Video Revue passieren zu lassen. Gü und Wolfgang moderierten unterhaltsam durch den Abend. Unser Vereinssponsor Werner Samhaber (Sportradl) richtete auch ein paar Worte an uns inkl. Ausblick was auf dem Radsektor 2018 gefragt ist. Er brachte auch 4 Rad – Leckerbissen seines Sortiments zum Bestaunen mit.

 

2017 konnten wir 30 neue Mitglieder in unserem Verein begrüßen. Auch die Jugendabteilung ist stetig am Wachsen. Wir haben für unsere Jugendarbeit einen 1000 EUR Beitrag des ÖRV bekommen, was uns natürlich sehr stolz macht.

 

Viele Stockerlplätze konnten wir 2017 feiern. Die Jugend war erfolgreich mit 21x Gold, 24x Silber und 11x Bronze! Die Hobbyfahrer sammelten 7x Gold, 9x Silber und 4x Bronze. Das waren nur einige der vielen RCG Topleistungen. An dieser Stelle herzliche Gratulation!

 

Dem Vorstand wurde für das Jahr 2018 ohne Gegenstimmen wieder das Vertrauen geschenkt. Wir fühlen uns gestärkt und starten mit voller Energie ins neue Jahr.

 

Neuigkeiten im Jahr 2018:

  • Neues RCG Lager wird gesucht
  • Jugendrennrad Leihgebühr
  • Ausfahrten starten mit Eröffnungsjause
  • Neue SlowSlow Sa. Ausfahrt mit Gerda und Gabi
  • Trainingslager Portugal im April
  • 2,5 Tagesausfahrt am 15. Juni die Sella Runde & 3 Zinnenrunde
  • Staatsmeisterschaft beim Radmarathon 2019
  • 3. Jugend 2-Tagesausfahrt zum Feldkirchner Badesee
  • Vereinsmeisterschaft „back to the roots“ (Dingberg)
  • Fahrt zur Rad WM nach Innsbruck
  • ein Kabarettabend im November mit Peter Gahleitner 
Wir wurden vom Catering Wastlbauer bis zur späten Stunde hervorragend bewirtet. Danke dafür!

THERMENMARATHON BAD FÜSSING

Thermenmarathon Bad Füssing
04.02.2018

Am Sonntag, 04.02. fand der perfekt organisierte Thermenmarathon in Bad Füssing statt, bei dem man sich zwischen drei verschiedenen Distanzen entscheiden konnte: 10 km, Halbmarathon und Marathon. Hier sind richtig gute Zeiten möglich, da die Strecken sehr flach sind. Heuer fiel ein neuer Teilnehmerrekord von insgesamt 2450 Personen. Darunter befanden sich 4 RCG-Läufer:

10 km:
Andreas Silberbauer: Er nutzte den Lauf als guten Trainingswettkampf zum Abschluss eines intensiven Trainingsblockes. Gemeinsam mit Freund Wolfi kam er nach für ihn sehr zufriedenstellenden 33:17 min (3:19‘/km) ins Ziel – bedeutet 12. Gesamtrang (8. AK).

Halbmarathon 21 km:
Susanne Aumair: Für sie war es das erste große Ziel für 2018, hier endlich ihre alte Bestzeit von 2016 (1:34 h) zu schlagen – was ihr auch gelang: Schneefall und leichtes Halsweh am Start ließen sie nicht davon abhalten, ihr so langes & hartes Lauftraining im Winter endlich unter Beweis zu stellen. Aufgrund der Begleitung eines ASICS Teamkollegen verflogen die 21 km wie im Flug. Auf den letzten 10 km gesellten sich auch noch Andi und Wolfi dazu um sie optimal zu Pacen und Versorgen. Sie wurde immer schneller (letzten 10 km in 39:25min) und die Uhr stoppte für sie im Ziel nach 1:24:29 h (4:00‘/km) – sprich eine Verbesserung ihrer PB um 10 Minuten! Nur knapp schrammte sie am Gesamt-Damenpodest vorbei und wurde gesamt 4. (von 224), was für sie aufgrund der tollen Zeit nebensächlich war. Sie durfte sich jedoch über den 3. AK-Rang und Titel „beste Österreicherin“ freuen. Jetzt geht´s endlich ran ans Radtraining!

Ruth Silberbauer: Sie nahm ebenfalls am Halbmarathon teil, um wieder ein paar etwas schnellere Grundlagenkilometer zu sammeln – sprich ohne Ambitionen. Sie finishte in sehr guten 1:45:23 h (4:59‘/km) = 43. Damengesamtrang u. 5. AK W30.

Marathon:
Heinz Doppler: Er begleitete einen guten Freund bei seinem ersten Marathon. Aufgrund einer harten Arbeitswoche war er nicht top drauf – er stieg nach 30 km aus und flüchtete somit schon vorzeitig von der Strecke in die Therme . Sein Freund konnte zum Glück auch ohne ihn super in 3:32 h finishen. Trotzdem ein guter Trainingslauf!

Bericht: Susanne Aumair (7.2.)

 


CROSSLAUF ST. PÖLTEN

Am Sonntag, den 28.1.2018 fand in St. Pölten der 2. Lauf des traditionellen 4-Städte Crosscup NÖ statt. Mit Andi Silberbauer und Susi Aumair standen auch zwei Starter vom RC Grieskirchen an der Startlinie. Insgesamt 160 Teilnehmer stellten sich der selektiven, mit einigen Hindernissen gespickten 1,5 km Runde um den Ratzersdorfer See, welche 4 Mal zu absolvieren war 6 km). Andi konnte von Anfang in der Spitzengruppe das Tempo mitgestalten und ging in dem taktisch geprägten Rennen im richtigen Moment in Führung, welche er bis ins Ziel nicht mehr hergab. Er konnte schlussendlich mit 9 Sekunden Vorsprung gewinnen. Susi ist nicht so die „Cross-Spezialistin“, konnte jedoch ein gutes Rennen laufen und kam nach 25:25 min als offiziell 3. Dame ins Ziel - wonach wir jedoch feststellen mussten, dass die zweitplatzierte eine Runde zu wenig gelaufen ist! Sie darf sich also (noch) inoffiziell über den 2. Damengesamtrang freuen .

Andreas Silberbauer
21:11 min
1. Platz gesamt (1. AK)

Susanne Aumair
25:25 min
2. Platz Damen gesamt (2. AK)

TV-Bericht mit Interview von Andi bei 1:20min:
http://www.p3tv.at/…/8494-fuesselberger-peilt-p3tv-cross-cu…

Bericht: Andreas Silberbauer (1.2.)

 


DREIKÖNIGSLAUF & MTB SCHILDORN

6. Jänner 2018

Wie jedes Jahr nutzten einige RCG-Sportler den sehr liebevoll gut organisierten Dreikönigslauf in Schildorn mit 5 verschiedenen Laufdistanzen (10 / 14 / 18 / 22 / 30 km) und 2 MTB-Strecken (30 / 60 km) als guten Trainingswettkampf. Hatte es letztes Jahr an diesem Tag noch -15° Grad und Schneefahrbahn, war es heuer 25° wärmer – die 10° Grad mit traumhaften Sonnenschein ließen ja schon fast vorzeitig den Frühling sprießen! Nun kurz ...zu unseren Erfolgen:

 

Heinz Doppler: wagte sich über die Königsdisziplin – 30 km durch 3 Täler & Hügel (ca. 550 hm) – und legte einen supertollen Lauf hin! Zeit 2:26:30 h, 30. Rang gesamt (von 94)

Susi Aumair: wurde die ersten 14 km von Heinzi begleitet und unterhalten und bog dann auf ihre Strecke ab – sie finishte die 18 km in 1:21:17h und holte sich mit 13 Minuten Vorsprung den Damengesamtsieg! Dabei ließ sie auch nur 3 Männer vor sich (von 42 TN)

 

Ruth Silberbauer: unsere „Kämpferin“ des Tages! Sie startete mit dem MTB über die 60km (ca.1100hm) und lieferte sich bis 10km vor dem Ziel ein spannendes Rennen mit der Zweitplatzierten, konnte jedoch in den Abfahrten Vorsprung herausholen und bis ins Ziel ausbauen – Damengesamtsieg! Zeit 2:28:15 h

 

Andi Silberbauer: entschied sich wegen einer zwickenden Wade kurzfristig von der Lauf- auf die MTB-Strecke um (60km). Auch er fuhr bis zum Schluss Kopf an Kopf mit einem Crossbikefahrer an der Spitze, jedoch entschieden sie dann gemeinsam ex aequo ins Ziel einzufahren, nachdem Andi sogar auf ihn wartete als er einen Patschen reparieren musste . Aufgrund der Netto-Zeit wurde er jedoch als Erster gewertet und die Holz-Sau ging nach Grieskirchen. Zeit 1:56:37 h (33 TN)

 

Martin Aumair: nahm ebenfalls die 60km MTB-Strecke in Angriff. Er fuhr in der 5-köpfigen Verfolgergruppe und hatte an diesem Tag gute Beine – in den letzten KM konnte er sich von der Gruppe absetzen und den sensationellen 3. Gesamtrang einfahren! Zeit: 2:01:02 h


Auch seine Freundin Tina konnte ein Ferkel mit nach Hause nehmen: Sie siegte über die 10 km Laufen!

 

Bericht: Susanne Aumair (7.1.)